Menschen. Nähe. Pflege.

FREIRAUM

Betreuungsangebot hilft pflegenden Angehörigen

Kontakt:

Constance Haner

Pflegedienstleitung

07132 35-268

Die große Mehrheit der  an Demenz  erkrankten und körperlich pflegebedürftigen Menschen wird von Angehörigen  zu Hause versorgt und gepflegt.

 

Für viele der Pflegenden - meistens Ehepartner, oft auch Töchter und Söhne der Erkrankten - bedeutet dies den berühmten "24-Stunden-Tag". Die Konzentration auf den Zustand des Kranken und die Aufopferung für sein Wohl führen dazu, dass die meisten Pflegenden die eigene Belastungsgrenze aus dem Blickfeld verlieren.

 

Hier setzt unser Projekt FREIRAUM an. Wir betreuen pflegebedürftige Menschen im häuslichen Umfeld, stundenweise, nach Bedarf der Angehörigen.

 

Unsere Mitarbeiterinnen haben alle eine spezielle Ausbildung am gerontopsychiatrischen Stützpunkt in Weinsberg absolviert und sind im Umgang mit den erkrankten Menschen  im häuslichen Umfeld umfassend ausgebildet.

 

Die Kosten können bei Vorliegen einer Pflegestufe  mit der Pflegekasse als zusätzliche Betreuungsleistungen/Entlastungsleistungen gem. § 45b SGB XI abgerechnet werden.